Třebíč

Enjoy Třebíč Like We Do

Třebíč

Die Bewohner unserer bezaubernden Stadt in den Ausläufern des Hochlandes  Vysočina waren seit eh und je für ihre religiöse Toleranz bekannt. Auch aus diesem Grund haben sich hier bis heute bedeutende jüdische und christliche památkyDenkmäler erhalten, was  auch einer der Gründe für ihre Aufnahme in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes war. Kommen Sie und überzeugen Sie sich, dass wir diese Ehre immer noch verdienen.
Třebíč
© Libor Sváček
Třebíč
© CzechTourism
Třebíč
© Třebíč
Třebíč war einst ein wichtiges Zentrum der jüdischen Kultur in Mähren, wie die dichte Bebauung mit mehr als 120 Häusern, zwei Synagogen, einem Rabbinat, einem nemocniceKrankenhaus oder einem der größten jüdischen Friedhöfe in Mitteleuropa belegen. Nachdem das jüdische Viertel die Nazi-Okkupation überlebt hatte, haben wir es in der Ära des Kommunismus aber beinahe abgerissen. Glücklicherweise ist beiden totalitären Regimen im letzten Moment für immer der Atem ausgegangen.
Třebíč
© Jaroslav Mareš
Třebíč
© Libor Sváček
Třebíč
© Libor Sváček
Třebíč
© Libor Sváček
Vom jüdischen Viertel führt ein Lehrpfad bis zur romanisch-gotischen christlichen St. Prokop-Basilika beim Benediktinerkloster, hinter dem ein Kräuter zahrádkaGarten herrlich blüht und duftet und von wo aus sich ein schöner Blick auf die vom Fluss Jihlava durchwobene Stadt bietet. Wir spazieren gern den ganzen Weg entlang, weil wir in den hiesigen Lokalen unsere bekannten Baristen oder koscheren Winzer treffen und jüdische Spezialitäten probieren - zum Beispiel die berühmten Kekse aus der örtlichen pekárnaBäckerei.
Třebíč
© Libor Sváček
Třebíč
© Libor Sváček
Třebíč
© CzechTourism
Třebíč
© Ladislav Renner
Gläubige und Ungläubige aus aller Welt kommen hierher, um die majestätischen Mauern in Form eines hvězdaSterns zu bewundern, in deren Mitte wie ein Schmuckstück die Wallfahrtskirche des Heiligen Johannes von Nepomuk eingesetzt ist. Dieses in seiner Art einzige barock-gotische Bauwerk von Jan Blažej Santini Aichel ziert die Liste der UNESCO und ist auch unser häufiges Ziel, das wir nach einem Spaziergang am liebsten von der Terrasse des Schlosscafés oder vom Ufer des rybníkTeichs aus betrachten. Die neuzeitlichen Pilger heben hier ihre Stöcke und verwandeln sie in Selfie-Stäbe.
Ausflüge ins Hochland Vysočina
Am schönsten in dieser Region ist allerdings die přírodaNatur. Die hügelige Landschaft mit Anhöhen, Wäldern und Wiesen übersät mit  Juwelen sakraler und weltlicher Architektur inspirierten viele unserer berühmten básníciDichter, Schriftsteller und Künstler zu ihren besten Werken. Auch uns inspiriert sie dazu, unsere barocken Formen in enganliegenden, bunten Radlertrikots zu präsentieren. Mit einem leichten Gang ist das Poesie.
Třebíč
© Jaroslav Horák
Třebíč
© Jaroslav Horák
Das mit unzähligen markierten Radwegen gespickte Landschaftsschutzgebiet Žďárské vrchy ist so etwas wie unser Radfahrer-Eldorado. Profis und Amateure treffen sich in der Radfahrer-Arena Vysočina, wo sie Singletrails mit diversen Schwierigkeitsgraden ausprobieren können. Diejenigen, die nicht so viel Adrenalin vertragen, können auf dem behaglichen Radweg von Žďár nach Přibyslav fahren, der entlang der stillgelegten železniceEisenbahnstrecke verläuft.
 
Weitere Ausflugstipps in die Umgebung von Třebíč finden Sie hier.
This site uses cookies to provide services, customize ads, and analyze traffic. By using this site you agree to this.
Spinner